Sanierung Klassenraumbeleuchtung Realschule Löningen

bmub_nki_gefoer_web_de_quer

Die Beleuchtung der Klassen- und Fachräume der Realschule Löningen stammen aus dem Jahre 1973 und entsprechen daher nicht mehr dem energetischen Anforderungen. Aufgrund der damit einhergehenden hohen Unterhaltungs- und Bewirtschaftungskosten wird die Beleuchtung in der Realschule erneuert und auf eine energieeffiziente LED-Beleuchtung umgerüstet. Ziel ist es, eine Reduktion der CO2-Emissionen und eine Energieeinsparung von rd. 75 Prozent zu erreichen.

Bereits zu Beginn der Sommerferien 2020 wurde mit dem ersten Bauabschnitt begonnen. Die Ausführungsplanung hierfür wurde an das Ingenieurbüro Vorpahl aus Westoverledingen vergeben. Die erforderlichen Arbeiten werden von der Firma Abeln Elektrotechnik GmbH aus Löningen ausgeführt. Für den, voraussichtlich Anfang September, fertiggestellten ersten Bauabschnitt investiert die Stadt Löningen eine Summe von ca. 112.000 Euro. Gefördert wird die Maßnahme vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab- von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfeleistungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen