Stadtporträt

Lage Löningens
Lage Löningens
Luftaufnahme Löningen
Luftaufnahme Löningen
Bundesstraße B213 / E233
Löninger Lebensader B213 / E233
Kirchturm St. Vitus in der Fußgängerzone
Kirchturm St. Vitus in der Fußgängerzone
Musical
Musical "Van Helsing" im Löninger Forum Hasetal
Wellenfreibad Löningen
Wellenfreibad Löningen
Nostalgiebahn
Nostalgiebahn
Industriegebiet mit Bahnanschluss für Güterzüge
Industriegebiet mit Bahnanschluss für Güterzüge

Löningen im Überblick

Stadt Löningen
Lindenallee 1
49624 Löningen
Telefon: 0 54 32/94 10-0
Telefax: 0 54 32/94 10-36
Internet: http://www.loeningen.de/
E-Mail: stadt@loeningen.de                                                                                                                                            

Einwohner: 13.122 (31. Dez. 2012)                                                                                                                       Alterspyramide

Fläche in km²: 143,21
Stadtteile/Ortsteile: 30

Landkreis: Cloppenburg
Bundesland: Niedersachsen

Koordinaten:
52° 43' 0# N 
7° 46' 0# E

 


Autobahnen
A 1, Hansalinie 
A 29, Jadelinie 
A 31, Emslandautobahn 

Bundesstraßen
E 233 / B 213, Lingen - Delmenhorst (Bremen)

Busse & Bahnen
Bahnanschluss für Güterverkehr 
Busbahnhof

Allgemeines
Der staatlich anerkannte Erholungsort Löningen ist eine Stadt im Oldenburger Münsterland, gelegen im Dreieck zwischen Oldenburg (Oldb.), Osnabrück und der holländischen Grenze, genauer im südwestlichen Landkreis Cloppenburg, ungefähr 5 km von der Grenze zum Emsland entfernt. Geschichtlich tritt es 822 namentlich erstmals als Loingo in Erscheinung. Eine kleine Stadt mit hohem Anspruch in puncto Gastlichkeit - das charakterisiert den staatlich anerkannten Erholungsort Löningen im Herzen des Hasetals.

Stadtrechte
Zum 01.03.1982 wurde der Gemeinde Löningen durch den damaligen Innenminister von Niedersachsen, Herrn Dr. Möcklinghoff, die Bezeichnung „Stadt“ verliehen.

Sehenswürdigkeiten
Gästeführer nehmen den Besucher beim Spaziergang durch den sanierten Ortskern an die Hand oder organisieren Ausflüge in die Umgebung. Zu den wiederkehrenden Angeboten gehören Kräuterführungen, Wanderungen durch das Hahnenmoor und der Besuch einer Mosterei. Obligatorisch ist der Besuch der katholischen St. Vitus-Kirche. Das Wahrzeichen Löningens gilt als die größte pfeilerlose Saalkirche Deutschlands. Nähere Informationen erhalten Sie beim Verkehrsverein Löningen.

Kultur
Ein absolutes Muss ist ein Abstecher zur 250 Jahre alten Schutenmühle, in der auch standesamtliche Trauungen vorgenommen werden. Im schmucken Heimathaus nebenan, in dem ein gemütliches Cafe untergebracht ist, finden wechselnde Ausstellungen statt (am Wochenende und nach Absprache). Größere kulturelle Veranstaltungen finden im Forum Hasetal Platz, das sich auch bestens für Tagungen eignet.

Freizeit
Es gibt direkt in der Ortschaft Löningen drei Sporthallen, ein Wellenfreibad und ein Hallenbad. Diese werden belebt und ergänzt durch das umfassende Spartenangebot in den Vereinen. Hierfür gibt es verschiedene Sportplätze, eine Tennisanlage, eine Skaterbahn, Reithallen, die Hase und zahlreiche Radwanderwege, die durch das schöne Gemeindegebiet führen. Weitere Sportanlagen gibt es in den weiteren Ortschaften und Bauernschaften.

Tourismus                                                                                                                                                                           Der staatlich anerkannte Erholungsort Löningen bietet seinen Gästen eine Vielzahl von Ausflugs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. So können Sie zwischen Feldern und Wälder reiten, entlang der romantischen Hase Radfahren, in einer Nostalgiebahn den alten Charme einer Dampflock erleben oder sich kulinarischen in einer Vielzahl von gastronomischen Einrichtungen bedienen lassen. Nähere Informationen zu den Angeboten erhalten Sie hier.

Wirtschaftsstruktur
Löningen ist ein attraktiver und ausbaufähiger Industrie- und Gewerbestandort nur ca. 40 km von den Niederlanden entfernt. Die hier angesiedelten Unternehmen schätzen das unternehmerfreundliche Klima, das von der Stadt durch transparente und schnelle Genehmigungsverfahren besonders gefördert wird. Schwerpunktbranchen sind der Maschinen- und Werkzeugbau, Firmen im Bereich der Lebensmittel- und Getränkeherstellung, sowie das Baugewerbe, wobei dort das weltweit erfolgreiche Unternehmen Remmers für Produkte zum Schutz, zur Erhaltung und zur Wiederherstellung von alten Bausubstanzen besonders zu nennen ist.
Die traditionell bedeutsame Landwirtschaft wurde in eine zukunftsfähige und leistungsstarke Agrarwirtschaft gewandelt. Hochqualifizierte Handwerksbetriebe aller Art und ein großes Spektrum im Dienstleistungs- und Handelsgewerbebereich sowie das Bildungs- und Kulturangebot machen den staatlich anerkannten Erholungsort für auswärtige Ansiedlungswillige sehr interessant.